Türkische Kultur, Geschichte und Sprache

31. March 2029, admin - Alle

Türkische Kultur, Geschichte und Sprache

Wir alle haben türkische Nachbarn, Arbeitskollegen oder Freunde. Aber wie viel wissen wir wirklich über sie, ihre Kultur und ihre Bräuche? Was wissen wir über die Geschichte ihres Landes? Wie bereitet man türkischen Tee zu? Was sollte ich beachten, wenn ich meine türkischen Nachbarn zu Hause besuche? Was ist der Hintergrund ihrer Feste und Feiertage? Und das Wichtigste: Galatasaray, Fenerbahçe oder Beşiktaş – welcherist Ihr Fußballverein?

Für die Teilnehmer an unserem Sprachtraining haben wir während der letzten 10 Jahre in loser Folge Infomaterial zu diesen und weiteren Themen zusammengestellt. Eine Auswahl dieser Türk Dili Bülteni steht Ihnen hier kostenfrei zum Download zur Verfügung. Tauchen Sie ein in die spannende Geschichte eines osmanisches Volksliedes und erfahren Sie, wer wem die Hand küsst...


EINE REISE DURCH DIE TÜRKEI

12. February 2016, admin - Alle, Geschichtliches und Landeskunde

EINE REISE DURCH DIE TÜRKEI

Buchstäblich türkeiweit entdeckt man Natur- und Kulturdenkmäler: Seien es Ausgrabungsstätten, geschichtsträchtige Bauten, Nationalparks oder kaplıcalar (Thermalbäder) – sie begegnen einem überall. An den Küsten befinden sich - dem Leser sicher bekannte – zauberhafte Urlaubsorte. Es gibt 7 Regionen in der Türkei, von denen jede ihren ureigenen Reiz hat:

Das Marmara-Gebiet zeichnet sich durch Relikte des Osmanischen Reiches und Gedenkstätten für den Befreiungskrieg aus

Die Schwarzmeerregion durch Berge, Wälder, Almen, Haselnüsse und Sardellen

Die Ägäisregion durch Oliven/-öl und Kräuter sowie biblische Stätten

Das zentralanatolische Hochland durch Kappadozien, Steppe und Seen

Die Mittelmeerregion durch Palmen (auch Bananen), Zitrusfrüchte und traumhafte Strände

Ostanatolien durch Ruinen orthodoxer Kirchen, den Berg Ararat und den Van-See

Südostanatolien durch Mesopotamien, Harran und christliche Kirchen und Klöster

EINE REISE DURCH DIE TÜRKEI

DIE BALKANTÜRKEN

12. February 2016, admin - Alle, Geschichtliches und Landeskunde

DIE BALKANTÜRKEN

Durch die Expansion ihres Reiches bedingt wanderten seit dem 14. Jahrhundert Osmanen nach Rumelien aus, dem europäischen Teil des Reiches (aufgrund dieses Namens werden sie in der Türkei Rumeli Türkleri genannt). Man unterscheidet zwei Gruppen von Auswanderern: Zuerst Beamte und Soldaten, die zur Verwaltung der eroberten Gebiete gebraucht wurden. Zu deren Betreuung kamen muslimische Geistliche in die Städte, die zudem für die Verbreitung des Islam unter der alteingesessenen Landesbevölkerung zu sorgen hatten. Alsbald folgten Kaufleute, die sich im Balkanhandel engagierten, und Handwerker, die sich in den neuen Provinzen einen wirtschaftlichen Aufstieg erhofften; die Chancen dafür standen gut, da sie als Muslime rechtlich und steuerlich bevorzugt wurden. Im Gegensatz zu dieser ersten Gruppe, die sich in allen größeren Städten ansiedelte, gab es die zweite Gruppe, die aufs Land zog, und zwar hauptsächlich in Rumeliens Kernländer Thrakien und Mazedonien und in die Dobrudscha (Trans-Danubien): Nomaden aus Kleinasien, die von der Viehhaltung lebten, und noch mehr Bauern.

DIE BALKANTÜRKEN

TÜRKEN IN DEUTSCHLAND

12. February 2016, admin - Alle, Geschichtliches und Landeskunde

TÜRKEN IN DEUTSCHLAND

Die erste Einwanderungswelle aus der Türkei in die Bundesrepublik Deutschland setzte Anfang der 1960er Jahre als Arbeitsmigration ein. Begründet wurde sie durch die Unterzeichnung des Anwerbeabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei am 30. Oktober 1961. Heute leben Einwanderer aus der Türkei bereits in der vierten Generation in Deutschland und viele von ihnen sehen sich als Berliner oder Mannheimer und sprechen Türkisch mitunter nur noch mühsam. Ende 2006 befanden sich in Deutschland insgesamt 6,75 Millionen Ausländer, davon waren die 1,739 Millionen Türken die größte Gruppe.

TÜRKEN IN DEUTSCHLAND

FRAUENTHEMEN, OUTFIT und AYIP!

12. February 2016, admin - Alle, Kulturknigge

FRAUENTHEMEN, OUTFIT und AYIP!

„Adam und Eva aßen von der verbotenen Frucht und bekamen einen Blähbauch. Da es keinen natürlichen Ausgang für die Ergebnisse ihrer Freveltat gab, quälten sie sich arg. Gott machte ihnen in seiner großen Barmherzigkeit mit seinem Daumen eine Öffnung. Da sie nun nicht wussten, was man mit dem Ergebnis der Erleichterung anstellen solle, nahmen sie das Produkt und trugen es unter die Achseln und auf andere Körperstellen auf, wo ihnen infolgedessen Haare zu wachsen begannen.“

FRAUENTHEMEN, OUTFIT und AYIP!

KOMMUNIKATIONSKULTUR

12. February 2016, admin - Alle, Kulturknigge

KOMMUNIKATIONSKULTUR

Es gibt verschiedene Arten von Kommunikation: Soziologen unterscheiden zwischen High-Kontext- und Low-Kontext-Kulturen; diese unterscheiden sich in Direktheit, Expressivität und Emotionalität der Worte. Die Aussagen in High-Kontext-Kulturen, wozu die türkische gehört, hängen stark von nonverbalen Aspekten wie Gestik, Mimik und Körperhaltung ab; man spricht „durch die Blume“. Es wird ein gemeinsamer kultureller Hintergrund und damit allseits bekannte Wertbegriffe vorausgesetzt, ein Fremder tut sich schwer, sich darin zurechtzufinden. Low-Kontext-Kulturen, wie die deutsche, sind direkt und explizit, die Bedeutung der Aussage liegt in den Worten; man redet „Klartext“, ist offen. Infolgedessen wird die Direktheit des Deutschen in der türkischen Kultur oft als grob empfunden; andererseits kann ein Deutscher die impliziten Äußerungen eines Türken als manipulativ und dessen Höflichkeit als Heuchelei empfinden.

KOMMUNIKATIONSKULTUR

FUSSBALL

12. February 2016, admin - Alle, Kultur und Religion

FUSSBALL

Ihr werdet kaum einen Türken finden, der sich nicht für Fußball interessiert. Jedes Wochenende versammeln sich Hunderttausende in den Stadien oder in Kneipen vor einem Fernseher, um die Spiele ihrer Heimmannschaft live mitzuerleben. Besonders beliebt sind die Derbys der Istanbuler Mannschaften GalatasarayFenerbahçe und Beşiktaş. Der Fanatismus, mit dem die Anhängerschaft betrieben wird, stellt alles in den Schatten und hat schon pseudoreligiösen Charakter. Es kann durchaus sein, dass man während eines netten Gespräches nach seiner „Vereinszugehörigkeit“ gefragt wird, und je nach Antwort zeigt sich das Gegenüber süß empört, entrüstet oder sehr zufrieden. Achtet auf die Vereinssymbole in den Wohnungen oder auf die Farben1 der Kinderkleidung, dann wisst ihr, wie ihr zu antworten habt...

FUSSBALL

TÜRKISCHE VOR- UND NACHNAMEN

12. February 2016, admin - Alle, Geschichtliches und Landeskunde

TÜRKISCHE VOR- UND NACHNAMEN

In vorislamischer Zeit hatte jeder türkische Stamm seine eigenen Bräuche bei der Namensgebung. Einige gaben ihren Kindern nicht bei der Geburt einen Namen, sondern aufgrund ihrer Fähigkeiten oder Persönlichkeit meistens erst in der Pubertät. Das waren Namen wie z.B. „Harte Hand“ oder „Der Mann, der eine weiße Stute hat“.

Bis zur Gründung der Republik durch Atatürk kannte das türkische Volk keine Nachnamen. Am 21. Juni 1934 wurde das Nachnamengesetz erlassen, durch das die Schwierigkeiten und das Chaos im täglichen Leben beseitigt werden sollten, das die bisher als Nachnamen verwendeten Titel2 verursachten.

TÜRKISCHE VOR- UND NACHNAMEN

UNGER Sprachdienste GbR
Sprachdienste für Deutsch und Türkisch

Thorsten & Ute Unger
Idsteiner Str. 36
60326 Frankfurt am Main

Von dem Präsidenten des Oberlandesgerichts Koblenz allgemein beeidigter Dolmetscher und ermächtigter Übersetzer der türkischen Sprache